Newsbeiträge » Release Notes

Release Notes für siduction 2013.1 - Firestarter

Eingereicht von devil am 20. Mai 2013 - 21:48

Wir freuen uns sehr, euch jetzt siduction 2013.1 - Firestarter - vorstellen zu können. Siduction erscheint drei bis vier mal jährlich und basiert auf dem Unstable-Zweig von Debian.

Siduction 2013.1 - Firestarter wird mit 5 Desktop-Umgebungen ausgeliefert: KDE SC, XFCE, Gnome 3, LXDE und Razor-qt, alle jeweils in 32- und 64-bit Versionen. Von den angebotenen Varianten passen lediglich LXDE und noX noch auf eine CD mit 700 MByte. Da aber das Medium CD zunehmend an Bedeutung verliert, versuchen wir nicht krampfhaft, unsere Images unter dieser Marge zu halten, sondern empfehlen die Verwendung von USB-Sticks zur Installation.

Neu in diesem Zyklus ist Gnome, dass wir uns freuen, jetzt auch offiziell vorstellen zu können. Ebenfalls erstmals offiziell dabei ist mit noX ein Image ohne grafische Umgebung für Anwender, die ohne X arbeiten, für Server oder zum Aufbau einer angepassten Desktop-Umgebung.

Die einfachste Art, ein ISO von siduction für die Installation vorzubereiten, ist, es per dd auf einen USB-Stick zu legen.

Die veröffentlichten ISOs sind ein Snapshot von Debian Sid vom 20.5.2013, ergänzt mit ein paar nützlichen Paketen und Skripten, einem Installer und unserer eigenen gepatchten Version des Kernels 3.9.3 sowie X-Server 1.12.4-6

Während Debian vor wenigen Wochen Wheezy veröffentlicht hat, nutzen wir die Gelegenheit, ein aktuelles Image zu veröffentlichen, nachdem die geöffneten Fluttore nach dem Freeze viele aktuelle Pakete nach Sid gespült haben.


Release Notes für das erste Dev-Release von siduction-Gnome 2012.2.5

Eingereicht von devil am 23. Dez 2012 - 19:20

Wir freuen uns sehr, euch ein Weihnachstsgeschenk zu präsentieren, das einige Jahre brauchte, um ausgeliefert zu werden. Der Wunsch nach einem Gnome-Release kam bereits zu Zeiten von sidux auf. Damals ging Gnome2 bei Upgrades noch des öfteren zu Bruch in Debian unstable, sodass niemand das ernsthaft betreuen wollte. Nachdem sich das Verhalten besserte, hat uns seit rund drei Jahren ein Mann immer wieder wegen eines Gnome-Release "genervt", und hier ist es nun. Angelescu Ovidiu (convbsd) ist der Mann und er wird es auch in siduction betreuen.

Das veröffentlichte Abbild ist ein Schnappschuss von Debian unstable, auch sid genannt, vom 23.12.2012, ergänzt mit ein paar nützlichen Paketen und Skripten, einem Installer und unserer eigenen gepatchten Version des Linux-Kernel 3.7-1, begleitet von Xorg 7.7+1. Das Release steht in 32-bit als auch in 64-bit zum Download bereit.


Release Notes für siduction 2012.2 - Riders on the Storm

Eingereicht von devil am 09. Dez 2012 - 21:20

Wir freuen uns sehr, euch siduction 2012.2 - Riders on the Storm - vorstellen zu können. Siduction ist eine vollwertige Live-Distribution mit integriertem Installer, erscheint etwa vierteljährlich und basiert auf dem Unstable-Zweig von Debian.

Siduction 2012.2 - Riders on the Storm wird mit 4 Desktop-Umgebungen ausgeliefert: KDE SC, XFCE, LXDE und Razor-qt, alle jeweils in 32- und 64-bit Versionen. Die beiden ersten Varianten passen nicht mehr auf eine CD, also ist es nicht sinnvoll, Light- und Vollversionen getrennt anzubieten. LXDE ist per se schon leichtgewichtig. Neu in diesem Zyklus ist Razor-qt, das wir uns freuen, jetzt auch offiziell vorstellen zu können.

Die einfachste Art, ein Iso von siduction für die Installation vorzubereiten, ist, es per dd auf einen USB-Stick zu legen.

Die veröffentlichten ISOs sind ein Snapshot von Debian Sid vom 09.12.2012, ergänzt mit ein paar nützlichen Paketen und Skripten, einem Installer und unserer eigenen gepatchten Version des Kernels 3.6-9 sowie Xserver 1.12.4-4

Während Debian in den Vorbereitungen zum Release von Wheezy steckt und der Freeze vermutlich noch einige Monate dauern wird, nutzen wir die Gelegenheit, mit einem neuen Release die Paketbasis zu aktualisieren.


Release Notes für den 2. Release Candidate von siduction 2012.2 - Riders on the Storm

Eingereicht von devil am 02. Dez 2012 - 21:30

Wir freuen uns, euch den zweiten Release Candidate von siduction 2012.2 - Riders on the Storm - vorstellen zu können. Siduction erscheint etwa vierteljährlich und basiert auf dem Unstable-Zweig von Debian. Bitte meldet gefundene Fehler dieses RC entweder in unserem Forum oder in Chili.

siduction 2012.2 RC2 - Riders on the Storm wird mit 4 Desktop-Umgebungen ausgeliefert: KDE SC, XFCE, LXDE und Razor-qt, alle jeweils in 32- und 64-bit Versionen. Die beiden ersten Varianten passen nicht mehr auf eine CD, also ist es nicht sinnvoll, Light- und Vollversionen getrennt anzubieten. LXDE ist per se schon leichtgewichtig. Neu in diesem Zyklus ist Razor-qt, das wir uns freuen, jetzt auch offiziell vorstellen zu können.

Die einfachste Art, ein Iso von siduction für die Installation vorzubereiten, ist, es per dd auf einen USB-Stick zu legen.

Die veröffentlichten ISOs sind ein Snapshot von Debian Sid vom 02.12.2012, ergänzt mit ein paar nützlichen Paketen und Skripten, einem Installer und unserer eigenen gepatchten Version des Kernels 3.6-8 und Xserver 1.12.4-4

Während Debian in den Vorbereitungen zum Release von Wheezy steckt und der Freeze vermutlich noch einige Monate dauern wird, nutzen wir die Gelegenheit, mit einem neuen Release die Paketbasis zu aktualisieren.


Release Notes für den 1. Release Candidate von siduction 2012.2 - Riders on the Storm

Eingereicht von devil am 19. Nov 2012 - 19:02

Wir freuen uns, euch den ersten Release Candidate von siduction 2012.2 - Riders on the Storm - vorstellen zu können. Siduction erscheint etwa vierteljährlich und basiert auf dem Unstable-Zweig von Debian. Bitte meldet gefundene Fehler dieses RC entweder in unserem Forum oder in Chili.


Release Notes für das erste Development-Release von siduction-noX 2012.1.7

Eingereicht von devil am 14. Okt 2012 - 22:59

Wir freuen uns sehr, Euch das erste Development-Release eines neuen Flavours von siduction vorstellen zu können. Wie der Name noX schon sagt, handelt es sich um ein Betriebssystem ohne einen X-Server. Das kann für Anwender aus mehreren Gründen interessant sein.


Release Notes für siduction 2012.1.1 Desperado Reloaded

Eingereicht von devil am 23. Jun 2012 - 09:48

Wir veröffentlichen heute das 1. Fix-Release von siduction 2012.1. Das Release heisst siduction 2012.1.1 Desperado Reloaded und bringt neben kleinen Korrekturen hauptsächlich KDE SC 4-8-4 in der Form, wie es auch in Wheezy erscheinen wird.

siduction 2012.1.1 Desperado Reloaded umfasst, wie auch Desperado, die Geschmacksrichtungen KDE SC, XFCE und LXDE, jeweils in 32- und 64-bit Versionen. LXDE passt auf eine CD, KDE SC und XFCE leider nicht mehr. Von daher bietet sich zur Installation ein USB-Stick an, der per dd oder cat mit dem ISO-Image versorgt wird. (näheres in unserem Handbuch)

Die veröffentlichten Images sind ein Snapshot von Debian Sid vom 24.06.2012, ergänzt mit ein paar nützlichen Paketen und Scripten, einem eigenen Installer und unserer eigenen, gepatchten Version des Linux-Kernels 3.4-4 und XServer 1.12.1

Da der Freeze für Debian 7 aka Wheezy am 30.6. beginnt und erfahrungsgemäß mindestens 8 Monate dauert, bieten wir vorher noch einmal einen aktuellen Snapshot an. Das macht vor allem Sinn, da KDE SC 4.8.4 nun komplett in unstable eingezogen ist. Die Ausnahme bildet kdepim. Hier hat das Debian-KDE-Team beschlossen, bei Version 4.4.11 und somit bei Kmail zu bleiben anstatt Kmail2 anzubieten

Eine weitere Änderung bei KDE betrifft akonadi. Wir haben sqlite anstatt mysql füt akonadi vorkonfiguriert, da uns Mysql unnötig überdimensioniert für den Job erscheint


Release Notes für siduction razor-qt 12.1

Eingereicht von devil am 25. Mai 2012 - 15:31

Frisch am LinuxTag in Berlin gebaut und veröffentlicht wurde gestern unser Developement-Release von siduction mit der sparsamen Desktopumgebung Razor-Qt. Das Release basiert auf einem Git-Auszug von Razor-Qt vom 26.05.2012.


Release Notes für siduction 2012.1 Desperado

Eingereicht von devil am 21. Mai 2012 - 12:42

Wir freuen uns, Euch das erste Release von siduction in 2012 vorstellen zu können. siduction erscheint etwa vierteljährlich und basiert auf dem Unstable-Zweig von Debian.

Vielen Dank für das ausgiebige Testen unseres Release Candidate. Wir hoffen, alle gefundenen Fehler beseitigt zu haben.

siduction 2012.1 'Desperado' wird mit 3 Desktop-Umgebungen ausgeliefert: KDE SC 4.8.3, XFCE 4.8 und LXDE, jeweils in 32- und 64-bit Versionen. LXDE passt auf eine CD, KDE SC und XFCE leider nicht mehr. Von daher bietet sich zur Installation ein USB-Stick an, der per dd oder cat mit dem ISO-Image versorgt wird. (näheres in unserem Handbuch)

Die veröffentlichten Images sind ein Snapshot von Debian Sid vom 21.05.2012, ergänzt mit ein paar nützlichen Paketen und Scripten, einem eigenen Installer und unserer eigenen, gepatchten Version des Linux-Kernel 3.4-0 und XServer 1.12.1.902-1

Wir liefern KDE SC in Version 4.8.3 aus. Wir bitten, zu beachten, dass in Debian bisher nur die Basis der KDE-Pakete in Version 4.8.3 paketiert ist.


Release Notes für siduction 2012.1-RC1 Desperado

Eingereicht von devil am 13. Mai 2012 - 13:49


Wir freuen uns, Euch das erste Release von siduction in 2012 vorstellen zu können. siduction erscheint etwa vierteljährlich und basiert auf dem Unstable-Zweig von Debian.


siduction 2012.1 RC1 - Desperado wird mit 3 Desktop-Umgebungen ausgeliefert: KDE SC 4.8.3, XFCE 4.8 und LXDE,
jeweils in 32- und 64-bit Versionen. LXDE passt auf eine CD, KDE SC und XFCE leider nicht mehr. Von daher bietet sich zur Installation ein USB-Stick an,
der per dd oder cat mit dem ISO-Image versorgt wird. (näheres in unserem Handbuch)


Die veröffentlichten Images sind ein Snapshot von Debian Sid vom 15.05.2012,
ergänzt mit ein paar nützlichen Paketen und Scripten, einem eigenen Installer und unserer
eigenen, gepatchten Version des Linux-Kernels 3.3-6 und XServer 1.12.1-2


Wir liefern KDE SC in Version 4.8.3 aus. Wir bitten, zu beachten, dass in Debian bisher nur die Basis der KDE-Pakete in Version 4.8.3 paketiert ist. Wir erwarten, dass bis zum finalen Release von siduction 2012.1 weitere Pakete veröffentlicht werden. Ist KDE SC 4.8.3 bis zu unserem Release nicht komplett, können Pakete ansonsten beim dist-upgrade über unser kde-next Repository bezogen werden.


Release Notes für siduction 2011.1 'One Step Beyond'

Eingereicht von devil am 30. Dez 2011 - 21:57

Release Notes für das Release von siduction 2011.1 - One StepBeyond


Wo kommen wir her

Wir freuen uns, das erste Release von siduction, einer neuen Distribution basierend auf dem Unstable-Zweig unserer großartigen Mutter Debian und geforkt von aptosid, zu präsentieren. Wie das Logo verrät, verfolgen wir einen Community-Ansatz. Gefüllt mit Leben, das heißt für die Community ebenso wie mit und von der Community.

Als wir im Juli 2011 begannen, aptosid zu forken, waren wir uns nicht ganz bewusst, wie viel Arbeit auf uns zukommen würde. Zuerst musste die Infrastruktur aufgesetzt werden, bevor wir tatsächlich beginnen konnten, an den Paketen zu arbeiten. Die meisten von uns mussten viel Neues lernen, um das durchzuziehen.



Release Notes für siduction 2011.1 'One Step Beyond'

Eingereicht von devil am 21. Dez 2011 - 15:03

Release Notes für den Release Candidate von siduction 2011.1 - One Step Beyond

Wo kommen wir her

Wir freuen uns, den ersten Release Candidate von siduction, einer neuen Distribution basierend auf dem Unstable-Zweig unserer grossen Mutter Debian und geforkt von aptosid, zu präsentieren. Wie das Logo verrät, verfolgen wir einen Community-Ansatz. Gefüllt mit Leben, das heißt für die Community ebenso wie mit und von der Community.

Als wir im Juli 2011 begannen, aptosid zu forken, waren wir uns nicht ganz bewusst, wieviel Arbeit auf uns zukommen würde. Zuerst musste die Infrastruktur aufgesetzt werden, bevor wir tatsächlich beginnen konnten, an den Paketen zu arbeiten. Die meisten von uns mussten viele neue Dinge lernen, um das durchzuziehen.




Release Notes für die Preview von siduction 2011.1 'One Step Beyond'

Eingereicht von devil am 21. Dez 2011 - 15:03

Wo kommen wir her

Wir freuen uns, den ersten Release Candidate von siduction, einer neuen Distribution basierend auf dem Unstable-Zweig unserer grossen Mutter Debian und geforkt von aptosid, zu präsentieren. Wie das Logo verrät, verfolgen wir einen Community-Ansatz. Gefüllt mit Leben, das heißt für die Community ebenso wie mit und von der Community.

Als wir im Juli 2011 begannen aptosid zu forken , waren wir uns nicht ganz bewusst, wieviel Arbeit auf uns zukommen würde. Zuerst musste die Infrastruktur aufgesetzt werden, bevor wir tatsächlich beginnen konnten, an den Pakten zu arbeiten. Die meisten von uns mussten viele neue Dinge lernen, um das durchzuziehen.